Politik hautnah

Eine politikbegeisterte Gruppe von 16 Lernenden aus dem Sekundarschulzentrum Stacherholz hat wiederum an der sogenannten Bern-Fahrt von «felix die zeitung.» teilnehmen und das Bundeshaus und unsere Hauptstadt besuchen dürfen. Zwei teilnehmende Jugendliche berichten. 

Auf der rund dreistündigen Hinfahrt mit dem Car beantwortete der ehemalige SVP-Ständerat Hermann Bürgi den total 50 Teilnehmenden Fragen von Organisator und Reiseleiter Andrea Vonlanthen zu Politik und unserem schweizerischen Regierungssystem. Persönliche Erfahrungen und Anekdoten kamen dabei auch nicht zu kurz. 

In Bern angekommen, wurden wir von einem Mitarbeiter zu den Tribünen des Nationalratsaals begleitet. Die Diskussionen der Nationalräte durften wir aufmerksam mitverfolgen. Auf der Gästetribüne im Ständerat konnten wir danach verschiedene Voten zum Tabakgesetz mitverfolgen. Es ging darum, ob Werbung in Zeitungen und im Internet verboten werden soll. Nach einer Fragerunde mit zwei Thurgauer Nationalräten wurden wir anschliessend von einem Gästebetreuer durch das Bundeshaus geführt. Wir erfuhren interessante Fakten zum über 117 Jahre alten Bauwerk. In den Gängen herrschte Hektik und immer wieder sah man bekannte Gesichter. 

Nach einer erholsamen Mittagspause durften wir eine Sightseeing-Tour geniessen. Mit unserem Car fuhren wir quer durch die Stadt Bern und erfuhren einiges über die Geschichte dieser besonderen Stadt. Für uns beeindruckend war unter anderem der Kindlifresserbrunnen, der in der Altstadt steht. Die Statue auf dem Brunnen zeigt eine Kinderschreckfigur, die früher als Erziehungsmethode verwendet wurde. Ausserdem sahen wir die alte Wohnung von Albert Einstein.   

Mit der Standseilbahn fuhren wir danach auf den Berner Hausberg, den Gurten. Auf dem Berg ging ein angenehmer Wind und wir genossen die traumhafte Aussicht auf Stadt und Landschaft bei strahlendem Sonnenschein.
on Wabern aus ging es dann in Richtung Arbon. Auf dieser Rückfahrt durfte natürlich das spannende Bundeshaus-Quiz nicht fehlen.

Für diesen wundervollen und lehrreichen Tag möchten wir uns ganz herzlich bei den Organisatoren und der finanzierenden SSG Arbon bedanken.

G.D. / L.B., Klasse 3Ec

Musikunterricht - einmal anders: Das Alphorn

Am 12. Februar 2019 wurden wir von dem Alphornisten Walti Sigrist und dem Musiker Reto Weber besucht. Sie haben uns das Alphorn und das Instrument Hang nähergebracht. Wir haben viel über die Geschichte des Alphorns erfahren; früher wurde es als Kommunikationsmittel verwendet und man konnte in den Bergen das Alphorn bis zu 10 Kilometer weit hören, dank dem Echo. Während der Vorstellung konnten wir aktiv mitarbeiten. Besonders die Vorführung des längsten und grössten spielbaren Alphorns der Welt (14 m) hat uns beeindruckt.  Der Auftritt wurde von unserer Klasse als abwechslungsreich aufgenommen. Natürlich haben die meisten von uns einen unterschiedlichen Musikgeschmack, doch durch diese Lektion haben wir die ursprüngliche, traditionelle Schweizer-Musik noch näher kennengelernt.

 

Alea, 2c

Mona, 2c

Einblick in den Schulalltag

Kürzlich öffnete das Sekundarschulzentrum Stacherholz seine Türen zu einem Besuchstag. Viele Eltern und Interessierte nutzten die Gelegenheit, einen Einblick in den Schulbetrieb zu erhalten.

 

Während einem ganzen Tag konnte man unter anderem den Unterricht in den Fächern Mathematik und Englisch in den drei verschiedenen Niveaus hautnah erleben. Auch die Unterrichtsthemen von anderen Fächern wie Natur und Technik oder Medien und Informatik begeisterten die Besucherinnen und Besucher. Ebenso konnte das Förderzentrum, welches den Lernenden für die individuelle Förderung und die Hausaufgabenhilfe zur Verfügung steht, besichtigt werden.

 

Während die Schülerinnen und Schüler einen feinen Pausenweggen genossen, konnten sich die Gäste und das Lehrerteam in der Cafeteria bei Kaffee und Kuchen austauschen. Ausgestellte wunderschöne Werkgegenstände vermittelten einen Eindruck vom kreativen Arbeiten an der Schule.

 

Für die zukünftigen Schülerinnen und Schüler der Sporttagesschule Handball Arbon fand in der Aula eine Informationsveranstaltung statt. Die Interessierten wurden über die Kombination der schulischen und sportlichen Ausbildung an der Thurgauer Sporttagesschule Handball Arbon in Kenntnis gesetzt.