Begabtenförderung Musik BfM

Ausführliche Informationen werden eingeblendet, wenn Sie auf eine der nachfolgenden Punkte klicken:

Informationen

Ziele

  • Schule und Musik verbinden
  • Musikalisches Talent entfalten
  • Wege für die Zukunft planen

Wann wurde die BfM Arbon eröffnet?

Im Schuljahr 2012/13 wurde an der BfM Arbon die ersten Klasse mit Begabtenförderung Musik eröffnet.

Welches ist die Grundidee der BfM?

Wer im musikalischen Bereich seine Begabung entwickeln will, muss sich sehr früh für diesen Weg entscheiden. Die Begabtenförderung Musik Arbon will junge Menschen auf ihrem Weg optimal unterstützen.

An der BfM Arbon können sich Jugendliche frühzeitig mit einer musikalischen Karriere befassen. Die Förderung der Begabung umfasst sowohl den Bereich der klassischen Musik als auch die Bereich Rock/Pop und Jazz.

Gleichgesinnte sollen die Erfahrung machen, dass musikalische Förderung auf hohem Niveau neben einer erfolgreichen schulischen Laufbahn möglich und bereichernd ist.

Die Begabten sollen sich als Peergroup positiv erleben und zu hohen Leistungen anspornen.

Der Eigenverantwortung kommt eine grosse Bedeutung zu.

Welche Struktur hat die BfM?

Die Sekundarschulgemeinde Arbon verfügt über durchlässige Schulen. Die Schülerinnen und Schüler werden aufgrund der Empfehlung durch Primarlehrperson einer Regelklasse des Typs Sek E oder Sek G zugeteilt.

Wie sieht der Tagesablauf aus?

Neben dem Schulunterricht besuchen die BfM-Schülerinnen und –Schüler verschiedene Musikstunden im Einzel- oder Gruppenunterricht an der Musikschule Arbon. In den Freistunden steht den Schülerinnen und Schülern ein Förderzentrum zur Verfügung, wo sie individuell den obligatorischen Schulstoff bewältigen.

Die Sekundarschule Arbon garantiert den BfM-Schülerinnen und –Schülern eine Ganztagesbetreuung. Darin sind Mittagstisch sowie betreute Hausaufgabenhilfe und Förderangebote im Förderzentrum enthalten. Bei der Stundenplanung wird darauf geachtet, dass möglichst wenig Hauptfächer mit dem Musikunterricht zusammenfallen.

Musikunterricht

Das Hauptinstrument belegen BfM-Schülerinnen und –Schüler weiterhin bei der Musiklehrperson an der bisherigen Musikschule oder bei der bisherigen Privatmusiklehrperson. Wichtig ist, dass zwei Musiklektionen auf dem Hauptinstrument belegt werden.

Alle andern Musikfächer werden an der Musikschule Arbon erteilt, so  auch das Nebenfach Klavier in einer Lektion à 40 Min.  Falls Klavier das Hauptinstrument ist, kann unter drei Varianten gewählt werden:

  • Melodieinstrument oder Gesang
  • Kammermusik
  • Dritte Hauptfachlektion (evtl. anderer Stil)

Weiter finden drei Klassenstunden statt:

  • Rhythmus und Bewegung
  • Stimm- und Gehörbildung
  • Musiktheorie und Stilkunde

Ein erfahrenes Mitglied der Fachkommission steht den Begabten als persönliche Mentorin oder persönlicher Mentor zur Verfügung. Die Beratung beinhaltet auch die Wahl des zusätzlichen Musikunterrichts wie z.B. Kammermusik, Band, Orchester, Chor, Studienwochen oder Musikintensivwochen.

Wann wird ein Musiktalent an die BfM aufgenommen?

Im Februar/März finden die Eignungstests Musik statt.

An der Aufnahmeprüfung spielen die Begabten zwei Musikstücke nach eigener Wahl, aber unterschiedlicher Stilrichtung. Der Vortrag soll max. zehn Minuten dauern. Danach erfolgt ein kurzer Test in Blattspiel und -singen, Improvisation, Rhythmus, Gehörbildung und Musiktheorie. Im darauf folgenden Gespräch geht es darum, zu erfahren, was die Beweggründe für die Teilnahme an der BfM sind.

Was wird von einer BfM-Schülerin oder einem BfM-Schüler verlangt?

Begabte zeichnen sich durch vorbildliches Verhalten und grosse Einsatzbereitschaft aus. Mit der Unterzeichnung eines Verhaltenskodex bestätigen sie auf den Konsum von Drogen jeglicher Art sowie Doping zu verzichten.

Wann wird eine Schülerin oder ein Schüler aus der BfM ausgeschlossen?

Verstösse gegen die Schulordnung und/oder den Verhaltenskodex können zum Ausschluss aus dem Förderprogramm führen.

Auch muss die musikalische Entwicklung gewährleistet sein.

Kommen Begabte aus einer auswärtigen Schulgemeinde, kehren sie nach dem Ausschluss dorthin zurück.

Was passiert, wenn die schulischen Anforderung nicht erfüllt werden?

Sind die schulischen Leistungen ungenügend, so kann von der Schule der Ausschluss aus der Begabtenförderung verfügt werden.

Begabte der Sekundarschule Typ E können bei ungenügenden Leistungen in die Sekundarschule Typ G versetzt werden, falls sie weiterhin die BfM besuchen.

Wie gross ist die Belastung der Begabten?

Die Erfahrung hat gezeigt, dass die von der Schule zur Erledigung von Nacharbeiten oder Vorbereitungen zur Verfügung gestellten Zeitfenster ausreichen, so dass die Schülerin oder der Schüler normalerweise bis 17.00 Uhr Schule und Musikunterricht absolviert hat. Trotzdem ist die Belastung vor allem am Anfang mit der zusätzlichen Umstellung in die Sekundarschule gross.

Informationsanlass

Im Herbst findet jeweils ein Informationsanlass zur Begabtenförderung Musik Thurgau statt.

Kosten

a) Für Schüler/Innen aus dem Kanton Thurgau: CHF 2'800.- /Jahr für zwei Lektionen Hauptfachunterricht sowie Übernahme der Kosten für Mittagsmahlzeit und Transport.

b) Für Ausserkantonale gilt die interkantonale Vereinbarung für Hochbegabte. Falls kein Schulgeld bezahlt wird, müssen die Eltern/Erziehungsberechtigten für den entsprechenden Betrag aufkommen.

Stipendien: Über einen möglichen Besuch der BfM sollen nicht die Kosten entscheiden, sondern die Begabung. Falls nötig, können die Eltern ein Stipendiengesuch an die Vereinigung Jugendmusikschulen Thurgau, c/o Jugendmusikschule Weinfelden, Ringstrasse 4, 8570 Weinfelden richten.

Schülerstatements
Termine

Informationsanlass

für das Schuljahr 2018/2019 für interessierte Jugendliche und Eltern findet am

Montag, 30. Oktober 2017 um 19.00 Uhr

in der Musikschule Weinfelden, Ringstrasse 4, 8570 Weinfelden statt

 

Besuchsnachmittag BfM 

Dienstag, 5. Dezember 2017 um 16.00 Uhr

in der Aula der Sekundarschule Rebenstrasse 4 in Arbon statt.

 

Musizierstunde 

Mittwoch, 07. Februar 2018 um 18:00 Uhr

in der Musikschule Arbon

 

Leistungsüberprüfung 2017

Mittwoch, 2. Mai 2017 um 18.00 Uhr

in der Musikschule Arbon

 

Eignungstest 2018

19./21./22./28. Februar sowie 1. März 2018

in der Musikschule Weinfelden, Ringstrasse 4, 8570 Weinfelden

Anmeldung

Online-Anmeldung zum Besuchsnachmittag BfM

Fülle die unten stehenden Felder aus und füge ein aktuelles Portraitfoto von dir ein. Drücke dann auf den "Senden"-Button.

Bitte addieren Sie 4 und 9.
Kontakt

 

Kontakt Sekundarschule

Sekundarschule Arbon
Max Helfenberger
Schulleiter
Rebenstrasse 4
9320 Arbon
071 447 21 30
max.helfenberger(at)ssgarbon.ch

Kontakt Musikschule

Musikschule Arbon
Julia Kräuchi, Leo Gschwend
Schulleitung
Brühlstrasse 4
9320 Arbon
071 446 62 82
info@musikschule-arbon.ch

 

Downloads