News

Hier finden Sie alle News der SSG Arbon. Wenn Sie nachfolgend auf eines unserer Schulzentren klicken, werden nur die entsprechenden News dargestellt:

 

Thurgauer School Dance Award 2021

DIE «POWER GIRLS» AUS DER SEKUNDARSCHULE REBEN 4 IN ARBON GEWINNEN DEN THURGAUER SCHOOL DANCE AWARD

Am Sonntagabend 28. März 2021 fand über ein Streaming der erste Thurgauer School Dance Award (TSDA) statt. Rund 330 Schülerinnen und Schüler wurden im Vorfeld durch ein Filmteam vor Ort besucht. Drei Tanzgruppen aus Arbon haben teilgenommen: Power Girls und The Golden Stars aus der Sekundarschule Reben 4 und die Dance Girls Stage (D.G.S) aus der Primarschule Stacherholz. Alle drei Tanzgruppen haben eine hervorragende Leistung gezeigt.

Die aufgenommenen Darbietungen sind anschliessend im Wasserschloss Hagenwil einer Jury präsentiert worden. Siegerteams gab es in drei Kategorien. Die Tanzgruppen D.G.S. und die Power Girls holten sich den Sieg in ihrer Kategorie.

Dance Award Gewinnerinnen über alle Klassen sind die «Power Girls» der Sekundarschule Reben 4 in Arbon. Sie haben die Tanzchoreografie unter der Leitung von Tamara Lemmenmeier und dem Tanzcoach Luana selbst einstudiert. Auch die Outfits organisierte die Gruppe eigenständig.

Bericht und Ranglisten siehe: https://tsda.ch

Maskentragpflicht Sek I

Seit Montag, 2. November 2020 gilt im Kanton Thurgau für Lehrpersonen und Personal aller Stufen eine Maskentragpflicht in den Schulgebäuden und während des Unterrichts.

Die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I müssen ebenfalls bis auf Weiteres eine Maske in den Schulgebäuden und im Unterricht tragen. In der grossen Pause kann die Maske abgelegt werden, es gilt aber die Abstandsregel. Bei Unterricht in durchmischten Klassen wird empfohlen, die Masken auch während der Sport- und Musiklektionen (Chorsingen, Bands, etc.) zu tragen, um grossflächige Quarantäneanordnungen zu vermeiden.

Masken werden abgegeben.

Diese Massnahmen wurden auf den Ebenen Bund und Kanton getroffen. Sie haben zum Ziel, die nach wie vor hohen CORONA-Fallzahlen zu senken.